Ausbildung und Studium mit Spaß


Studiumswahl und Ausbildungswege und die damit verbundenen Herausforderungen an den Alltag des jungen Menschen werden heute von manchen Betroffenen als sehr komplex und belastend empfunden. So können manchmal Zeiten der Desorientierung nach Beenden der Schulzeit, die oft Stress erzeugende Zeiten der Studien- und Berufswahl ansich eine lähmende Null-Bock Stimmung zur Folge haben. Sollen erst Studien- und Ausbildungsabbrüche die Folge sein?! Bevor es überhaupt zu einer solchen oder ähnlichen Situation in diesem neuen herausfordernden Lebenszykluses kommt, hilft es, sich in dafür extra konzipierten Studierenden- und Ausbildenden-Coachingstunden unterstützen zu lassen.

 

Diese Phase der Ausbildungs- und Studienzeiten erfordert u. a. klare Eigenverantwortung, Entscheidungswillen, Anpassungsfähigkeit, Durchhaltevermögen, Organisation, Disziplin und Zielstrebigkeit von jungen Menschen. Diese zahlreichen Fähigkeiten konnten nicht immer vorab in den Jahren der Jugend erlernt werden. So ist jetzt diese "verlängerte Phase der Pubertät" - nicht genau zu wissen, wie das eigene Leben so zu laufen hat - auf vielfältige Weise Gegenstand von Beratung geworden. Auf dem Weg, sich trotz allem Eigenen noch jugendlichen inneren Widerstand und längst zum Alltag gewordener Bequemlichkeit, jetzt endlich von dem behüteten Dasein im Elternhaus "freizuschwimmen", will ich den jungen Menschen gern als Caoch in vertraulicher Beratung zur Seite stehen.

 

Ja, auch hier kann die Entscheidung, doch mal zu einem "Psycho-Gespräch" zu gehen, für junge Menschen eine Chance sein, die bisherige, eher negative Einstellung zu Beratung realistisch zu überprüfen. "Jugend hat Mut, die alten Muster zu durchbrechen", heißt es - hier kann ein erster eigener mutiger Schritt zur Veränderung gemacht werden!

 

Einige Ausgangssituationen:

Eigene Wohnung oder Wohngemeinschaft - eigenes Leben. Was, jetzt muss ich auch noch für mich selbst einkaufen und mich versorgen, wie soll ich das denn zeitlich noch alles hinkriegen?

Welche Ausbildung oder welches Studium passt zu mir - wo will ich hin
Eigentlich ist bei mir alles soweit in Ordnung, aber dieses ewig frühe Aufstehen ist mir ein Graus und ich komme daher immer zu spät. Das gibt ständig Ärger - wie kann ich dem nur entgehen?
● Ich fühle mich unwohl und überfordert, weiß auch ziemlich genau, woran es liegt, schaffe es
 aber allein nicht, das zu ändern.
Ich fühle mich unwohl, weiß aber nicht genau, woran das liegt, finde auch keinen Weg, der mich wieder ins Gleichgewicht bringt.

Meine Ausbildung macht mich ziemlich fertig. Ich habe das Gefühl, mein Chef sieht mich und

 meine Bemühungen gar nicht - was soll ich nur tun, damit es besser wird?

Ich habe vor lauter Studium und Lernen keine Zeit mehr für meine Beziehung und mein soziales Netzwerk. Ich fühle mich immer isolierter und kann die Lern-Ziele nicht mehr erreichen.

Die Anforderungen im Studium treiben mich in den Wahnsinn und ich fühle mich nicht mehr

imstande, irgendetwas zu tun.

Die Anderen sind alle besser als ich und ich weiß nicht, wie ich noch mithalten kann?

Wie soll ich nur eine wissenschaftliche Arbeit verfassen und auch noch in der Zeit fertigwerden, die vorgegeben ist?

Mein "Prof" an der Uni redet oft so "hohes Zeug" - mit wem kann ich so über meine bevorstehende    Bachelor/Masterarbeit sprechen, dass mir mein Fragen nicht peinlich sind und ich meine Ziele gut erreiche?

Die Anderen sind alle besser als ich und ich weiß nicht, wie ich noch mithalten kann?

 

Reflexion der eigenen Situation

Der eigene Blick lässt nicht selten die gesamte Realität außer acht. Die Reflexion der eigenen Situation mit einem erfahrenen Coach kann zum einen hilfreich sein, aktuelle Situationen besser einzuschätzen, und zum anderen eine Unterstützungsein sein, um hilfreiche Lösungsansätze zu entwickeln.

 

Coaching-Prozess

Der Coaching-Prozess besteht aus einer ersten Situationsanalyse und mehreren Coaching-Gesprächen mit dem Ziel, eine nachhaltige Verbesserung des eigenen Wohlbefindens herbeizuführen und die eigenen Abwehrkräfte zur besseren Verarbeitung schwieriger Situationen zu stärken.

 

Beteiligte im Coaching-Prozess

Sofern neben der eigenen Person das persönliche Umfeld einen Einfluss auf das eigene Wohlbefinden ausübt, ist es oftmals hilfreich auch diese Personen in das Coaching mit einzubeziehen.

 

Coaching-Vereinbarung

Basis für ein durchzuführendes Coaching ist eine Coaching-Vereinbarung, in der die Rahmenbedingungen gemeinsam festgelegt werden.

 

Coaching und Arztbesuch

Coaching kann, soll und will im Krankheitsfall einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Gutes Coaching wird und muss den Arztbesuch in derartigen Fällen auch ausdrücklich empfehlen.

 


 Zur Berücksichtigung und Klärung der gesamten gesundheitlichen Situation des Klienten wird grundsätzlich bei jeder Beratung/Coaching-Stunde darauf hingewiesen, zusätzlich ärztlichen Rat zur Abklärung einer möglichen Krankheitsursache und den eventuell medizinisch notwendigen unterstützenden Therapien einzuholen.

Copyright - Susanne Fröhlich - 2019

Alle Rechte vorbehalten